*** Verschoben: Deutscher E-Rechnungspreis wird um ein Jahr verlegt! ***

In Absprache mit allen Beteiligten hat sich der der verband elektronische Rechnung (VeR) entschieden, den Deutschen E-Rechnungspreis auf das Jahr 2021 zu verschieben. Gerne halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden und geben Ihnen Bescheid, sobald die genauen Termine für Bewerbungsschluss, Einreichungen und Preisverleihung 2021 feststehen.

Erst vor wenigen Wochen mussten wir Ihnen mit Bedauern von der Corona-bedingten Verschiebung des diesjährigen E-Rechnungs-Gipfels in den Spätsommer und den damit verbundenen Umzug des Leitkongresses der E-Invoicing-Branche in die Rheinmetropole Düsseldorf berichten.

Leider bleiben die zu erwartenden Rahmenbedingungen für Veranstaltungen auch in der zweiten Jahreshälfte jedoch weiterhin mehr als unklar. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die mögliche Gesamtzahl der Kongressteilnehmer – auch individuelle Reiserestriktionen und der veränderte Charakter des Gipfels als Hybrid-Veranstaltung machen sich bemerkbar. So ist beispielsweise auch die geplante feierliche, publikumswirksame Übergabe der Awards mit anschließender Feier der Preisträger in diesem Jahr nicht möglich.

Deswegen sehen wir ein rechtzeitiges Verschieben auf das kommende Jahr als beste Lösung an, um dann mit voller Energie und unter klaren Rahmenbedingungen die Vergabe des Deutschen E-Rechnungspreises erfolgreich durchzuführen.

In Absprache mit allen Beteiligten hat sich der Vorstand des VeR deshalb entschieden, den Deutschen E-Rechnungspreis stattdessen auf das Jahr 2021 zu verschieben.

Gerne halten wir Sie weiterhin auf dem Laufenden und geben Ihnen Bescheid, sobald die genauen Termine für Bewerbungsschluss, Einreichungen und Preisverleihung 2021 feststehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!